Bezahlbaren Wohnraum zu schaffen ist für unseren Bürgermeister keine leere Worthülse sondern wichtiges politisches und gesellschaftliches Anliegen.

Anders, als diejenigen die nur von Wohnraumkonzepten reden und es bei demagogisch verbrämten Forderungen dazu bewenden lassen, überlegt unser Bürgermeister Marius Hahn ernsthaft, wie man das Ziel erreichen kann. Ein gänzlich freies Spiel der Kräfte wird nicht zum Erfolg führen. Investoren neigen dann dazu hochpreisige Wohnungen zu errichten. Ebenso wenig kann die Stadt Limburg als Bauträger auftreten. Ergebnisorientiertes Wirtschaften ist nun mal nicht Sache der öffentlichen Verwaltungen. Es gilt also einen Prozess zu gestalten und zu moderieren, der auch Anreize für Investoren bietet bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, idealerweise verbunden mit Belegungsrechten durch die Stadt.

Weil wir in Limburg das Rad nicht jedes Mal neu erfinden wollen, haben wir uns ein Projekt in Landau in der Pfalz angeschaut. Dort ist es den Stadtverantwortlichen gelungen, Wohnungsbau für Alle, auch für junge Familien und Senioren, anzuregen und attraktiv zu machen. Im Ergebnis ist ein vorbildliches Wohnquartier mit toller Infrastruktur entstanden.

Wir Stadtverordneten, die Mitglieder des Magistrates und Mitarbeiter der Verwaltung waren von unserem Bürgermeister eingeladen, uns das erfolgreich umgesetzte Wohnungsbau Projekt, „Wohnpark am Ebenberg“ in Landau anzusehen und mit den Initiatoren zu diskutieren. Am Freitag den 15.12. fuhren wir gemeinsam mit dem Bus nach Landau und wurden dort vom Oberbürgermeister Hirsch begrüßt, der uns das grundlegende Konzept sowie die Verantwortlichen für die Gestaltung und Umsetzung vorstellte. Bei der anschließenden Besichtigung und Diskussion konnten wir wertvolle Anregungen zur weiteren wohnbaulichen Entwicklung in Limburg mitnehmen.

Hier der link zum „Wohnpark am Ebenberg“ http://wohnpark-am-ebenberg.de/

Leider waren nicht alle, der oben erwähnten selbsternannten Protagonisten für sozialverträglichen Wohnbau, mit von der Partie. Schade, hier war Gelegenheit Ideologie durch Wissen um realistische Umsetzungsmöglichkeiten zu ergänzen.

Eine gelungene und lehrreiche Exkursion, vielen Dank an Marius Hahn!

Wir sollten auch weiterhin diesem best practise Ansatz folgen, um gute Erfahrungen an anderen Orten für uns in Limburg zu nutzen.

In diesem Sinne wünsche ich Allen noch eine besinnliche Adventszeit

Ihre Heike Bartsch

 


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*