Matinée mit Brigitte Zypries zum Frauentag

    Veröffentlicht am 10. März 2019

    Heute konnte ich in die Rolle von Marie Juchacz schlüpfen, die 1919 als erste Frau im Reichstag als Abgeordnete reden durfte: „Meine Herren UND DAMEN…,“.

    Wie geht es den Frauen in der Politik 100 Jahre danach? Darüber konnten wir heute bei einem Matinée mit der sympathischen ehemaligen Wirtschafts- und Justizministerin Brigitte Zypries sprechen.

    Brigitte bestätigte leider nur, dass Macht- und Führungspositionen immer noch hauptsächlich unter denen verteilt werden, die bereit sind, für die Karriere ihre Familie hinten an zu stellen.

    Ich denke aber, wenn es eine paritätische Arbeitsteilung in der Familie, im Alltag und auf der Arbeit gäbe, wo Männer und Frauen gleichviel Verantwortung für Kinder, Haushalt, pflegebedürftige Angehörige und im Job tragen, würde auch die Politik paritätischer besetzt sein. Vielleicht muss man auch hier die Machtkonzentration entzerren, damit es nicht heißt „Führungsposition oder Familie“. Warum nicht doppelte Führungsspitzen auch bei den Ministern, Parteivorsitzenden, Sekretären? Wo eine Vertretung auch in Krankheits- und Urlaubsfall möglich ist? Wo Auszeiten machbar sind, weil die Verantwortung auf mehreren Schultern liegt? Wäre das nicht zeitgemäß? Und warum nicht flächendeckende Arbeitszeitreduzierung bei vollem Lohnausgleich, der aus der enormen Produktivitätssteigerung finanziert wird? (siehe #IGMetall). Wenn Frauen mehr und Männer weniger arbeiten dürften, würde es dann nicht gerechter zugehen?
    #Digitalisierung und #Technisierung könnte so zum Wohle aller genutzt werden und endlich für mehr #Freizeit und #Familienzeit bei vollem Lohnausgleich sorgen. #thinkabout

    DANKE den AsF-Frauen Limburg-Weilburg für das Gelingen dieser Veranstaltung ♡.

    #Parität #Parlamente #Frauentag #Frauenwahlrecht #AsF #SPD #Grundgesetz #FraueninderPolitik #ElisabethSelbert #ClaraZetkin #MarieJuchacz #Reichstag #100Jahre #Gleichberechtigung #Gleichheit

    Autorin: Viktoria Spiegelberg-Kamens


     


Weitere aktuelle Artikel der SPD Limburg:

  • Matinée mit Brigitte Zypries zum Frauentag
    Heute konnte ich in die Rolle von Marie Juchacz schlüpfen, die 1919 als erste Frau im Reichstag als Abgeordnete reden durfte: „Meine Herren UND DAMEN…,“. Wie geht es den Frauen in der Politik 100 Jahre danach? Darüber konnten wir heute bei einem Matinée mit der sympathischen ehemaligen Wirtschafts- und Justizministerin Brigitte Zypries sprechen. Brigitte bestätigte leider nur, ...
  • Vorstandswahlen im Ortsbezirk Kernstadt
    Am Freitag, dem 15. Februar 2019, traf sich der Ortsbezirk Limburg Kernstadt zu seiner vorgezogenen Mitgliederversammlung mit Vorstandswahl. Im Zentrum der Veranstaltung stand neben der Wahl die Information und Diskussion aktueller kommunalpolitischer Themen. Dazu hatte der Ortsbezirk den Fraktionsvorsitzenden in der Stadtverordnetenversammlung und Ortsvereinsvorsitzenden Peter Rompf eingeladen, der den gut 20 anwesenden MitgliederInnen nach einem ...
  • Stellungnahme des Vorsitzenden des Ausländerbeirats Enis Bulut Seit Januar 2019 heißt der neue Vorsitzende des Limburger Ausländerbeirats Enis Bulut. Der 26-Jährige setzte sich bei einer Kampfabstimmung mit 5 zu 4 Stimmen gegen seinen Amtsvorgänger Meysam Ehtemai durch. Die Neuwahl war notwendig geworden, nachdem Ehtemai seinen Parteiwechsel von der SPD zur AfD bekannt gegeben hatte. Nachdem Bulut zum neuen Vorsitzenden gewählt wurde, wurde ...
  • Weihnachtspäckchen für unsere Seniorinnen und Senioren
    Marius Hahn zu Gast bei Liesel Brötz
    Gestern am 19.12. hat es sich unser Bürgermeister Dr. Marius Hahn, trotz vollem Terminkalender, nicht nehmen lassen unseren Seniorinnen und Senioren in Lindenholzhausen, mit 90 und mehr Lebensjahren, ein Weihnachtpäckchen der Stadt Limburg zu überreichen. Auf seiner Runde durch Lindenholzhausen habe ich ihn begleitet. An vielen Türen hat er geklingelt und wurde überall herzlich ...
  • Wir für Jörg Sauer, unterwegs in Lindenholzhausen
    Am Samstagmorgen, bei ungewohnt frischen Temperaturen, haben  Carola Opitz, unsere Ortsbezirksvorsitzende und ich, für unseren und Ihren Landratskandidaten Jörg Sauer plakatiert. Nachdem vom Juso-Plakatierungsteam schon zuvor die Wahlplakate für Thorsten Schäfer-Gümbel und Viktoria Spiegelberg-Kamens aufgehängt wurden, sind wir heute Morgen für Jörg Sauer, mit langer Leiter und Kabelbinder losgezogen. Gerne hätten wir noch mehr Plakate von ...
Weitere aktuelle Artikel aufrufen ...