Jusos machen auf Diskriminierung aufmerksam

Anlässlich des internationalen „Coming-out-Days“ haben die Jusos einen Informationsstand in der Limburger Innenstadt organisiert. Geschmückt in Regenbogenfarben, wurde darauf aufmerksam gemacht, dass es für homosexuelle Menschen immer noch ein schwerer Schritt ist, sich zu outen. Denn die Angst vor Ablehnung, Diskriminierung oder Benachteiligung ist nach wie vor groß.
Die Suizidgefahr ist bei jungen homosexuellen Menschen fünfmal höher als bei heterosexuellen, weil die Ängste nicht selten die Jugendlichen in Depressionen stürzen. Laut Studien werden 4 von 100 Menschen, die sich outen, von den Eltern ihres zu Hauses verwiesen.

Der Coming-out-Day, welcher jedes Jahr am 11. Oktober stattfindet , soll die Menschen motivieren und unterstützen, die Ängste zu überwinden. Die JUSOS setzen sich für Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit ein und möchten den Jugendlichen sagen: „Fasst Mut, wagt den Schritt und steht zu euch und eurer Sexualität und Liebe, denn euer Outing hilft nicht nur euch, sondern dient als Vorbild für diejenigen, die diesen Schritt noch vor sich haben.“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top