Leckere Waffeln und gute Gespräche in Lindenholzhausen

Am Edeka Markt in Lindenholzhausen haben die Kandidaten für den Ortsbeirat und die Stadtverordnetenversammlung, mit leckeren Waffeln und heißem Kaffee dem Wettergott getrotzt. Wir, Manfred Dühning, Stefan Friedrich, Carola Opitz, Christopher Pressler, Hubertus Wernersbach und ich, kamen mit Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch. Wir durften viele Anregungen für Lindenholzhausen mitnehmen. Unterstützt wurden wir von Viktoria Spiegelberg-Kamens, die Vorsitzende der Jungsozialisten. Das hat uns sehr gefreut, sie wird als Kandidatin für den Kreistag unsere Anliegen kompetent vertreten. Unser jüngstes Mitglied, Johannes Opitz, war ebenfalls vor Ort, um uns beim Wahlkampf zu helfen. Es ist wieder klar zu Tage getreten, die Bürgerinnen und Bürger möchten nicht mehr vor vollendete Tatsachen gestellt werden, sondern bevor Entscheidungen getroffen werden, ihre Anregungen und Gestaltungsvorschläge einbringen. Das ist unser zentrales Thema. Wir werden es sicher nicht Allen recht machen können, wollen aber mit Allen sprechen, um gute Kompromisse zu finden und die besten Entscheidungen zu unterstützen. Das ist der Wechsel von den Hinterzimmerabsprachen zur offenen, transparenten und bürgernahen Politik.

Dafür stehen wir, nehmen Sie uns beim Wort. Geben Sie uns am 6. März Ihre Stimme.

Wir sind auch nach dem 6. März für Sie da!

Ihre Heike Bartsch
 

[Best_Wordpress_Gallery id=“33″ gal_title=“Informationsstand Lindenholzhausen – 2. Februar“]

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top