Leserbrief: Abstimmung zum Neumarkt

Bei den Aussagen sachlich bleiben

Die Abstimmung am 7. Juni wird ein richtungsweisender Wahltermin sein, schreibt Herr Messthaler. Dem stimme ich zu und helfe gerne mit, eine sachliche Information darzustellen. Der Neumarkt muß aufgewertet werden, damit die Aufenhaltsqualität und die Lust zum Verweilen gesteigert wird. Auch für den Wochenmarkt mittwoch und samstag sowie für die jeweiligen Veranstaltungen muss eine neue Infrastruktur für Strom und Wasser sowie Abwasser geschaffen werden. Die Versorgungsleitungen sind größtenteils nicht mehr nutzbar und ein Bürgerentscheid ist für uns sehr hilfreich wie der Neumarkt gestaltet werden soll. An Herrn Messthaler gerichtet:
man sollte bei seinen Aussagen bitte sachlich bleiben und Zahlen, die man verwendet sollten stimmig sein. Die Kosten sind zu jeder Zeit im Informationssystem der Stadt Limburg nach zu lesen. An Herrn Messthaler gerichtet: Man sollte bei seinen Aussagen bitte sachlich bleiben und die Zahlen, die man verwendet, sollten stimmig sein. Die Kosten sind zu jeder Zeit im Informationssystem der Stadt Limburg nachzulesen. Wie Sie, Herr Messthaler, auf Zahlen von 500.000,00€ Umbaukosten für den Neumarkt mit den Platanen und mit neuen Bäumen dann auf 5.000.000,00€ kommen, ist mir nicht schlüssig. Laut Vorlage der Stadtverordneten-
versammlung: „In der Kostenschätzung werden Gesamtkosten in Höhe von 2.680.000 € brutto ermittelt“. Die Mehrkosten beruhen in erster Linie auf dem grundhaften Neuausbau der befestigten Flächen, der bei einem Austausch der Platanen notwendig wird und auf der Installation eines Wasserspiel-entwurfs“. Jeder Bürger kann sich im Internet unter: Stadt.Limburg.de, Neumarkt von den geplanten Maßnahmen informieren. Leider musste laut ich feststellen, dass sehr viele Fehlinformationen unterwegs sind.

Richard Hasselbächer
Stadtrat

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top