SPD-Limburg zieht positive Bilanz der laufenden Legislaturperiode – Volle Unterstützung für eine erneute Kandidatur von Bürgermeister Dr. Marius Hahn

Ende des letzten Jahres kam die SPD Limburg zur alljährlichen Jahreshauptversammlung zusammen. Während der gut besuchten Jahreshauptversammlung in der Stadthalle stand die Zwischenbilanz der Arbeit des Bürgermeisters, der Fraktion und des Ortsvereinsvorstands auf der Tagesordnung. Für den Ortsverein Limburg stellte der Vorsitzende Peter Rompf fest, dass mit den regelmäßigen Mitgliederdiskussionen ein guter Weg beschritten wurde, um die Mitglieder noch stärker in die Parteiarbeit einzubinden. Neben bundespolitischen Themen werden dort auch aktuelle Themen der Stadtverordnetenversammlung besprochen und diskutiert.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft in der SPD wurde Viktor von Harpe geehrt. Walter Richter, Rüdiger Kapust und Rosel Meffert erhielten die Ehrennadel in Gold für 50 Jahre Treue.

von links: Viktor von Harpe, Rainer Kapust, Walter Richter, Daniel Stenger, Rosel Meffert, Peter Rompf, Viktoria Spiegelberg-Kamens, Dr. Marius Hahn, Jens Fluck

Positive Bilanz der bisherigen Arbeit

Nach vier Jahren im Amt des Bürgermeisters der Stadt Limburg zog Dr. Marius Hahn eine äußert positive Zwischenbilanz. In seiner Rede zum bisher Erreichten ging er unter anderem auf die Technische Hochschule Mittelhessen (THM) ein, die ihr Angebot an Bachelor-Studiengängen in Zukunft um einen Masterstudiengang erweitern möchte. Die THM sei sehr zufrieden mit der Unterstützung, die sie aus dem Rathaus erhalte. Im Bereich Verkehr und Schadstoffbelastung betonte Dr. Marius Hahn, dass die Stadt nicht nur von anderen einfordere, wie es manche behaupten, sondern auch selbst voranschreite. So seien das Job-Ticket, das Anrufsammeltaxi und das E-Car-Sharing von Stadt und EVL konkrete Maßnahmen, die zum Erreichen der Mobilitätswende bereits ergriffen wurden. Mit dem Masterplan Mobilität hat sich die Stadt ein weiteres Maßnahmenpaket auferlegt, damit die gesetzlichen NOX-Grenzwerte eingehalten werden und Fahrverbote abgewendet werden können.

Auch bei den Grünflächen in der Innenstadt gebe es Bewegung. Der erste Bauabschnitt am Domplateau sei abgeschlossen und von der Bevölkerung positiv bewertet worden. Auch am Schafsberg kann bald damit begonnen werden, etappenweise den ursprünglichen Parkcharakter wiederherzustellen. Er räumte aber auch ein, dass es gerade in den Stadtteilen noch Nachholbedarf gebe.

Beim Thema Sicherheit bleibt weiterhin die nüchterne Feststellung, dass die Polizei sich in den vergangenen Jahren aus Limburg zurückgezogen habe. Um dem entgegenzuwirken ist die Stadt eingeschritten und hat sowohl die Personaldecke im Ordnungsamt, als auch die Dienstzeiten der Ordnungshüter ausgeweitet.

Ebenso sei die Stadt beim Thema Ansiedlungen sehr aktiv gewesen und habe viele neue und innovative Unternehmen in Limburg beheimaten können. „Das ICE-Gebiet wird im neuen Jahr ein anderes Gesicht bekommen und nur durch eine starke Unternehmenslandschaft kann Limburg finanziell so erfolgreich bleiben, wie es der Haushalt für 2020 zeigt“, betonte Hahn.

Ortsverein unterstütz Dr. Marius Hahn bei erneuter Kandidatur

Gegen Ende seiner Ausführungen bat er um weitere Unterstützung und kündigte seine erneute Kandidatur für die Bürgermeisterwahl im Jahr 2021 an: “Als Limburger ist es mir eine große Ehre und Verpflichtung zugleich, für mein Limburg arbeiten zu dürfen. Ich würde gerne mit Euch die erfolgreiche Arbeit für meine Heimatstadt in einer zweiten Amtsperiode fortführen – Limburg geht es gut, ich habe aber noch viele Ideen, wie man des enorme Potential Limburgs ausschöpfen kann.

“Der SPD Fraktions- und Ortsvereinsvorsitzende Peter Rompf dankte Dr. Marius Hahn für die überaus positive und vertrauensvolle Zusammenarbeit zum Wohle der Stadt in den letzten Jahren. Mit der Feststellung, dass Bürgermeister Dr. Marius Hahn viel getan hat, aber auch noch viel zu tun ist stimmte die Jahreshauptversammlung einstimmig dafür eine erneute Kandidatur für die Bürgermeisterwahl 2021 zu unterstützen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top