SPD-Fraktion zur Kinderbetreuungssituation in Limburg

Die aktuelle Situation ist für viele Familien in Limburg sehr belastend. Daher stellt die SPD-Fraktion für die nächste Stadtverordnetenversammlung am 29.06.2020 zwei Anfragen, die sich mit der angespannten Lage in den Limburger Kindertagesstätten befasst. Es ist festzustellen, dass die Kinderbetreuungsplätze in einigen Stadtteilen und Teilen der Innenstadt seit einiger Zeit knapp sind. Hier hat die SPD-Fraktion bereits am 18.06.2019 im Sozialausschuss dafür geworben, dass das Angebot aufgestockt werden sollte. Es ist klar, dass Baumaßnahmen meist nicht kurzfristig möglich sind. Gleichzeitig bestehen Fördermöglichkeiten für den Bau und die Einrichtung von neuen Plätzen. Diese sollten genutzt werden.
Aktuell liest man, dass Kindergartenplätze zum Beispiel in Offheim und Staffel knapp werden. Die SPD möchte wissen, welche Baumaßnahmen der Magistrat in Limburg für notwendig erachtet und welche Förderungen für solche Maßnahmen eingeholt werden können. Außerdem fallen zusätzlich Erzieherinnen aus, die in der aktuellen Pandemielage als gefährdet gelten. Zusammen mit den normalen Ruhestandsregelungen ergibt das einen Personalengpass. „Wir wollen vom zuständigen Dezernenten, dem 1. Stadtrat Michael Stanke, wissen, was die Stadt unternimmt, um diese Situation zu entschärfen“, so die Vorsitzende des Ausschusses für Soziales und Jugend Nicole Roßberger. Für Familien sei die aktuelle Situation eine große Belastung, da sich die Suche nach geeigneten Plätzen zunehmend schwierig gestalte.
Bei solchen Nachrichten ist für die SPD-Fraktion klar, dass in dieser Situation absoluter Handlungsbedarf besteht. Familien dürfen in diesen Zeiten nicht die Leidtragenden sein.

Die Anfragen finden Sie hier.

Anfrage wegen Baumaßnahmen Juni 2020

Anfrage wegen Kitaplätzen Juni 2020

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top