Limburger Waffeln in der Oase

Am Samstag war Waffelgroßeinsatz von uns SPD Aktivistinnen in der Oase Staffel. Zwei Ziele galt es zu erreichen, zum Ersten leckere Waffeln für Groß und Klein anzubieten, zum Zweiten sollte die Kunst des Waffelbackens den Flüchtlingsfrauen vermittelt werden.

Beides gelang hervorragend, mit mir waren Ulrike Jung, Ulla Nattermann, Nicole Roßberger und Viktoria Spiegelberg-Kamens im Einsatz, später kam noch Stephanie Tudman-Hahn, die Gattin unseres Bürgermeisters, dazu. Um 14:00 pünktlich stürmten die Kinder mit interessierten Mütter im Schlepptau die Oase. Den Andrang konnten wir, Dank der tollen Vorarbeit von Nicole und Ulla, mühelos bewältigtigen. Vorbereiteter Waffelteig wurde auch mit Hilfe einer irakischen Bäckerin, zur Freude der zahlreichen Kleinen, direkt zu köstlichen Waffeln verarbeitet. Währenddessen übten sich die anderen Mütter in der Herstellung von Nachschub, der auch dringend gebraucht wurde. Die Muttis schwangen, unter Anleitung von Ulla, die Mixer und verwandelten die Zutaten in Teig, der sofort nach Fertigstellung zu leckeren Waffeln gebacken wurde. Insgesamt waren fünf Waffeleisen und zwei Mixer parallel im Einsatz. Die Akteurinnen bewältigten das problemlos, nicht so jedoch das Stromnetz, das ob der ungewohnten Belastung streikte. Durch gezielten, abgestimmten Einsatz der Stromverbraucher konnten wir auch diese Situation meistern und die anhaltende Nachfrage ohne Unterbrechung bedienen.

Zum Schluss waren 40kg Teig verarbeitet, die Anzahl der Waffeln dreistellig, wir erschöpft, die Mütter geschult, die Kinder satt.

Ein kleiner Junge fragte zum Abschied in gut verständlichem Englisch:

„Wann kommt Ihr wieder, ich werde Euch vermissen“

Dies war ein wunderbares Dankeschön.

Eure Heike Bartsch

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top