Mit dieser Erkenntnis beendete Daniel Stenger (SPD Eschhofen) gestern seinen Besuch beim BCL Business Campus Limburg. Gemeinsam mit seinen Kolleginnen und Kollegen von der SPD-Fraktion im Limburger Stadtparlament informierte er sich beim Geschäftsführer Herr Heun über den aktuellen Sachstand des BCL. Das BCL ist ein privater Anbieter von Bachelor- und Master-Studiengängen sowie von Hochschulzertifikaten. Jedoch sind die Angebote eher online orientiert und es gibt nur wenige Präsenzveranstaltungen. Damit handelt es sich hier um ein Angebot was nicht mit der Technische Hochschule Mittelhessen in der WERKStadt Limburg kollidiert, sondern es ergänzt dieses auf andere Art. Auch wenn der Name „Flexstudium – Duales Studium“ auf das gleiche Angebot hindeutet, ist es doch tatsächlich anders. In Kooperation mit der Allensbach Hochschule Konstanz – Allensbach University ist ein Studium z.B. auch als privater Teilnehmer (ohne einen Arbeitgeber im Hintergrund möglich). Es besteht für Studenten die Möglichkeit zur Förderung der Finanzierung über eine Stiftung, auch BaFÖG-Bezug ist nicht ausgeschlossen. Ein weiterer Pluspunkt ist die Freiheit in der Aufteilung des Studiums. Da es sich um Onlineangebote handelt, können die Zeiten des Studiums frei gestaltet werden. So sind auch Unterbrechungen von mehreren Wochen möglich, dies verschafft bei Druckphasen im Beruf Luft und man muss das Studium nicht abbrechen. Zusätzlich ist Limburg ist ein Prüfungsstandort der Allensbach Universität, so dass in der Prüfungsphase eine Reise nach Konstanz zur Zentrale der Allensbach Universität entfallen kann, weil die Prüfungen auch in Limburg abgelegt werden können. Ein weiteres Plus der Außenstelle in Limburg ist die Funktion als Kompetenzzentrum. Damit darf das BCL eigene Konzepte entwickeln. Nähere Infos dazu gibt es auf der Homepage das BCL. Die nächsten Zertifikatsstudiengänge starten im Frühjahr 2017 und enden mit einem Hochschulzertifikat. Wer bisher aufgrund von nicht vorhandenen Voraussetzungen im Beruf nicht in Führungspositionen vordringen konnte, dem öffnen sich im BCL neue Möglichkeiten. Das vielfältige Angebot an Bachelor- und Masterstudiengängen macht dies möglich. Das BCL führt außerdem weitere Seminare und Veranstaltungen durch. Heraus sticht dabei der Arbeitskreis "Datenschutz und Cyber Security". Im nächsten Jahr wird es einen Kongress zur Sicherheit in der Informationstechnik mit dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) in der Stadthalle Limburg geben. Auch wenn die Studierendenzahlen im Moment noch recht niedrig sind, zeichnet sich doch für Limburg eine gute Entwicklung ab!

 


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*