Antrag Kernstadt: Ersatz der Mülleimer im Stadtgebiet

Der Ortsbeirat Kernstadt wird gebeten, zu beschließen:

"Der Limburger Ortsbeirat regt an, die öffentlichen Mülleimer in der Kernstadt durch neue, robuste und strapazierfähigere Mülleimer zu ersetzen. Sie sollten auf jeden Fall aus Metall sein und mit einem Aschenbecher und einer Vorrichtung zur Entsorgung von Zigarettenkippen versehen sein. Im Zuge bedarf es eines sinnvollen Standortkonzepts, wo Mülleimer aufzustellen sind und wo keine von Nöten sind.

Begründung:
Bei den aktuell im Stadtgebiet an Laternen- und/oder Ampelmasten angebrachten Mülleimern handelt es sich um nicht strapazierbare Plastikeimer. Schon bei der geringsten Belastung fallen Sie von ihrer rückseitig angebrachten Halteschiene ab, an der lediglich der Deckel fixiert ist. Das Herunterfallen des Corpus geschieht beispielsweise bei Überbefüllung (in stark frequentierten Stadtgebieten) oder, im Bereich der Innenstadt bzw. auf Schulwegen, wenn sich „Halbstarke“ einen Spaß daraus machen, gegen die Mülleimer zu treten. Der Unrat verteilt sich dann und die Mitarbeiter des städtischen Bauhofs haben viel Arbeit mit diesen Eimern. Die Vorgängermodelle aus Metall waren robust und viel besser. Dadurch waren sie weniger wartungsintensiv und dem entsprechend auch viel nachhaltiger. Sie dürften in den Anschaffungskosten zwar teurer sein, aber durch das geringere Reparatur- und Wartungsaufkommen, bzw. ohne den ständigen Ersatz durch Neukauf, sind sie sicherlich die kostengünstigere und zukunftsträchtigere Variante. Außerdem wirken sich solide Mülleimer positiv auf das Stadtbild aus. In manchen Zonen – beispielsweise in der Altstadt und auf dem Schafsberg – herrscht, ein offenkundiger Mangel an Mülleimern, was für ein sinnvolles Standortkonzept spricht."

Eingebracht von Dario F. Tripoli (SPD)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top